Sessions

kk47 // Sessions

kk47

Ein großer Teil der Kulturkonferenz ist wie ein Barcamp organisiert.

In drei Zeitblöcken am Nachmittag, könnt Ihr Diskussionen anzetteln, Vorträge halten, von Projekten berichten, geinsam Ideen erarbeiten und Maßnahmen beschließen.

Zuvor - vor dem Mittagessen - stellen sich die Initiatorinnen der Sessions mit ihrem Thema im Plenum vor.
Dabei ermitteln wir das Interesse an den Sessions um die passenden Räume zu finden.

Es ist erlaubt bis kurz vor dem Plenum Angebote zu machen, aber damit die Organisation nicht allzu stressig wird, haben wir bereits mit der Themensammlung begonnen. Wir veröffentlichen hier sukzessive die eingehenden Vorschläge.

Folgende Sessions wurden uns bisher angekündigt:

Geld beschaffen (1/3)

Der Kulturbeirat - Kulturförderung durch die Stadt und die Euregio


 

 

Geld beschaffen (2/3)

Die Individuelle Künstlerinnen- und Künstlerförderung (IKF)


 

 

Geld beschaffen (3/3)

Überregionale Förderprogramme für Kunst und Kultur erschließen


 

 

Förderpools

Eine Stadt ohne Kultur ist schnell eine tote Stadt - Was Tun, wenn die öffentlichen Kassen leer sind?


 

 

Kultur des Ermöglichens - Freiräume - Alternativen (1/3)

Film (Vorpremiere): DYSTOPOLIE (25') // Gespräch über den Ist-Zustand in Duisburg.


 

 

Kultur des Ermöglichens - Freiräume - Alternativen (2/3)

Ermöglichen: So geht das – Teil I // Straußhaus // Strukturförderung


 

 

Kultur des Ermöglichens - Freiräume - Alternativen (3/3)

Ermöglichen: So geht das – Teil II // Soziokulturelles Zentrum // Perspektiven der Ermöglichungskultur


 

 

Der Kulturrat

Was soll er sein und wie wird er zusammengesetzt


 

 

Das Urheberrecht

Was Du schon immer über die GEMA und die anderen Verwertungsgesellschaften wissen wolltest


 

 

Das Kreativquartier Ruhrort

Chancen und Grenzen kultureller Stadtentwicklung


 

 

Das Patchwork-Projekt

Das Patchwork Projekt ist ein gemeinsames und wachsendes Kunstwerk.


 

 

Poetry Slam Workshop

Texte selber schreiben und auf die Bühne bringen!


 

 

Bericht: Die Drei-Wünsche-Aktion

Auswertung der Drei-Wünsche-Aktion


 

 

HIS-TOP Duisburg – Gerhard Mercator

Wir möchten darüber sprechen, wie attraktiv das Thema Mercator für die Stadt sein kann.